Die Preise und Gewinner*innen 2020

Im Rahmen des Wettbewerbs SIGMA Naturbild 2020 wurde ein Hauptpreis durch eine Fachjury vergeben. Darüber hinaus wurden weitere Sachpreise unter allen Teilnehmenden verlost. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Preise und die Gewinner*innen.

Der Hauptpreis

Ein Tele-Zoom-Objektiv der Extraklasse ist das 70-200mm F2.8 DG OS HSM Sports von SIGMA im Wert von 1.399 € ist beim Wettbewerb SIGMA Naturbild 2020 der Hauptpreis. Dieses Vollformat-Objektiv gilt mit F2.8 als besonders lichtstark und hat eine kleinste Blende von 22. Seine Naheinstellgrenze liegt bei 120 cm. Es ist mit einem optischen Stabilisator ausgestattet, ein HSM-Ultraschallmotor übernimmt das Scharfstellen. Weil es spritzwassergeschützt ist, eignet es sich hervorragend für Fototouren durch die Natur. Mit seinem Gewicht von 1.805 g liegt es trotzdem gut in der Hand und ist der idealer Begleiter für alle Fotografiebegeisterten. Es überzeugt mit seiner hohen optischen Qualität in allen Disziplinen von Landschafts- und Naturfotografie über die Sportfotografie bis hin zum Anfertigen von Porträtaufnahmen.

Mehr über dieses Objektiv erfahren …

Die Preisträgerin: Regine Schadach

Die Farben des Sommers sollten von den Fotograf*innen für den Wettbewerb SIGMA Naturbild 2020 eingefangen werden. Mehr als 900 Menschen sind unserer Aufforderung nachgekommen, ihre sommerlichen Motive beim Wettbewerb einzureichen. Es kamen dabei mehr als 11.600 Bilder zusammen - so viel wie nie zuvor! Die Fachjury hatte in den Wochen nach dem Ende der Einreichungsfrist also sehr viel zu tun und konnte in den schönen Motiven schwelgen. Jury-Specherin Antonia Moers von SIGMA sagte dazu: "Die Siegerauswahl war nicht einfach und die Jury nahm sich viel Zeit, über einzelne Bilder zu diskutieren und das auszuwählen, welches ihrer Meinung nach nicht nur das Thema am besten umgesetzt hat, sondern trotzdem auch eine besondere und nicht alltägliche Situation eingefangen hat. Wir freuen uns über die zahlreichen und interessanten Beiträge und gratulieren der Gewinnerin!"

In der Diskussion kristallisierte sich zunächst die Top 10 heraus und darin dann recht schnell das Siegerbild von Regine Schadach. Mit ihrer Sommerliebe zweier Gemeiner Blutströpfchen verzauberte sie nicht nur die Jury. Zum Zeitpunkt der Siegerbildkonferenz war dieses Motiv auch dasjenige aus allen Wettbewerbsbeiträgen, welches die meisten Bildpunkte aus der Nutzergemeinschaft von naturgucker.de erhalten hatte. Die herausragende Aufnahme begeistert somit durch und durch.

Technisch ist das Bild einwandfrei umgesetzt: Das Motiv ist gestochen scharf und perfekt ausgeleuchtet, außerdem ist es wunderbar vor dem farblich sehr ansprechenden Hintergrund freigestellt. Aus dem Foto strahlen die Wärme und die Leichtigkeit des Sommers. Die Geschichte, die es erzählt, vermochte ebenso zu berühren. Zwei Schmetterlinge sorgen tatkräftig für die Arterhaltung und sehen dabei im rechten Winkel zueinanderstehend aus wie ein Rahmen für die fruchtende Tauben-Skabiose, an der sie sich während ihres Liebesspiels festhalten. Um dieses Motiv wirkungsstark in Szene zu setzen, hat sich die Fotografin viel Zeit gelassen, wie sie in ihrem Hintergrundtext zur Entstehungsgeschichte des Fotos beschreibt.

Bereits seit dem 26.01.2013 ist die Hobby-Naturfotografin Regine Schadach aus Niedersachsen bei naturgucker.de mit dabei. Weit über 900 Fotos hat sie bis zum Herbst 2020 hochgeladen - ihre Bilder sind bei den anderen Nutzer*innen ausgesprochen beliebt. Mit viel Herzblut engagiert sie sich außerdem als Mitglied im privaten Naturschutzverein, Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V. und im Naturwissenschaftlichen Verein Goslar e. V. Mit dem Fotografieren begonnen hat sie 1993 - zunächst noch analog und bald danach digital.

Die Jury, SIGMA und naturgucker.de bedanken sich für die Einsendung der vielen beeindruckenden Wettbewerbsbeiträge und gratulieren der Siegerin herzlich.

Weitere Preise

Die folgenden weiteren Preise wurden unter allen Teilnehmenden verlost, die auf naturgucker.de Bildpunkte für ihre Wettbewerbsbeiträge aus der Nutzergemeinschaft erhalten haben. Dabei stand jeder Bildpunkt stellvertretend für ein Los.

Wir haben ein Exemplar des folgenden Buches verlost:

Schmetterlinge in meinem Garten

Bruno P. Kremer

Haupt Verlag

ISBN 978-3-258-08054-3

im Wert von 29,90 €

Mehr Informationen über dieses Buch ...

Der Gewinner ist Randolf Seitz.

Wir haben ein Exemplar des folgenden Buches verlost:

Mein Garten - ein Bienenparadies

Bruno P. Kremer

Haupt Verlag

ISBN 978-3-258-08074-1

im Wert von 29,90 €

Mehr Informationen über dieses Buch ...

Die Gewinnerin ist Sandra Otzko.

Wir haben ein Exemplar des folgenden Buches verlost:

Deutschlands Flora amabilis

Adrian Möhl

Haupt Verlag

ISBN 978-3-258-08088-8

im Wert von 25,00 €

Mehr Informationen über dieses Buch ...

Der Gewinner ist Michael Katzer.

Wir haben zweimal je ein Exemplar des folgenden Buches verlost:

Alexander von Humboldt und die Botanik - Das Postkartenbuch

Oliver Lubrich (Herausgeber)

Haupt Verlag

ISBN 978-3-258-08109-0

im Wert von 19,90 €

Mehr Informationen über dieses Buch ...

Gewonnen haben Melanie Weber und Gerhard Pahl.

Alle zwei Monate eintauchen in spannende Geschichten aus der artenreichen Natur und dabei hochkarätige Bilder bestaunen - in diesen Genuss kommen die Leser des Naturgucker-Magazins.

Wir haben 10x verlost

je 1 Jahresabonnement dieser Zeitschrift für alle Naturbegeisterten, die alle zwei Monate (6 Mal im Jahr) erscheint und über aktuelle sowie spannende Naturthemen berichtet. Bereitgestellt wurden diese Preise im Wert von je 21,00 € vom Bachstelzen Verlag.

Gewonnen haben: Uta Anders, Mark Dr. Tomalla, Kerstin Karg, Kerstin Krüger, Anja Linke, Ruth & Markus Peter-Rink, Heike Philipp, Tine Rühl, Philipp Steigauf und Johannes Wichmann.