Tipps, Tricks und Infos zur Nutzung von naturgucker.de

Wichtiger Hinweis: Bei den auf unseren Hilfeseiten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung der Seite ist darüber nicht möglich. Um die erläuterten Details umzusetzen, rufen Sie bitte unsere Seite naturgucker.de auf und führen Sie die Aktionen dort durch. Zum Öffnen der Seite bitte hier klicken.


Um Ihnen das Arbeiten mit naturgucker.de zu erleichtern, haben wir für Sie eine umfangreiche Informationssammlung mit Tipps und Tricks sowie Hilfetexten zusammengestellt. Gern erweitern wir diese Informationssammlung. Manches sieht aus Nutzer*innensicht ganz anders aus als unter einem "internen" Blickwinkel, wie wir ihn haben. Deshalb haben wir eine große Bitte: Wenn es hakt, wenn etwas fehlt oder Sie eine Beschreibung vermissen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir freuen uns über jeden Hinweis und jede Idee! Dafür ist info@naturgucker.de die richtige Adresse.

 

Ein paar Worte zur Historie unserer Meldeplattform

Die erste Version von naturgucker.de, die die Aktiven der Anfangszeit vermutlich noch kennen dürften, ist ab Februar 2008 über sechs Jahre online gewesen. Wie alles im Internet ist die Webseite in dieser Zeitspanne bereits in die Jahre gekommen. Wir haben uns deshalb im Laufe des Jahres 2012 dazu entschieden, eine neue Version zu gestalten. Und im April 2014 war es dann so weit: Eine generalüberholte, viel modernere Version der Webseite wurde veröffentlicht.

Sie umfasste von Anfang an praktisch alle Grundfunktionen des "alten" naturgucker.de-Auftritts und wurde in den darauffolgenden Jahren ständig weiterentwickelt. Es kamen nach und nach umfangreiche neue Funktionen hinzu, zum Beispiel die Erkennungshilfe für Falter. Im November 2018 haben wir außerdem eine frischere und intuitiver bedienbare Startseite freigeschaltet, um neuen Nutzer*innen den Einstieg in die sehr komplexe Internetseite zu erleichtern. 2019 kam der Stammbaum hinzu, mit dem sich beispielsweise Artbeziehungen recherchieren lassen.

Die Neuentwicklungen wurden einerseits getätigt, weil sich durch die wachsende Gemeinschaft Aktiver neue Anforderungen ergeben haben oder weil im Zuge von Partnerprojekten bestimmte Details benötigt wurden. Aber auch technische Rahmenbedingungen und anderweitige Vorgaben wie sie beispielsweise aus der seit Mai 2018 bindenden Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) hervorgehen (siehe unsere Datenschutzerklärung), mussten und müssen von uns bei der Weiterentwicklung berücksichtigt werden. Im Zuge dieser Fortentwicklung ist es es bereits mehrmals geschehen, dass gewohnte Dinge plötzlich anders umgesetzt werden mussten. Für angestammte Nutzer*innen ist das meist mit einem Umlernen verbunden gewesen und wird es wohl auch in Zukunft immer mal wieder sein.

Soweit es uns möglich ist, versuchen wir jedoch zu vermeiden, dass dies erforderlich wird. Aber nicht in allen Fällen ist das für uns machbar. Oft sind es technische Vorgaben, die uns daran hindern, alte Gepflogenheiten aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grunde war zum Beispiel eine Weiterentwicklung der alten, ursprünglichen Version von naturgucker.de nicht möglich, wie es sich einige Aktive gewünscht haben. Wie in der Natur gilt auch in Bezug auf unsere Seite naturgucker.de: Der Wandel ist eine wichtige Konstante.

Zu den Tipps, Tricks und Hilfetexten

Die meisten unserer Beiträge zeigen Ihnen Schritt für Schritt auf, wie Sie bei der Bedieung von naturgucker.de vorgehen sollten. Illustriert werden die Texte mit Bildschirmfotos, in die wir in vielen Fällen Markierungen gesetzt haben. So soll Ihnen das Auffinden der Bedienelemente und wichtigen Details erleichtert werden. Um zu den Themenkomplexen zu gelangen, die wiederum zahlreiche Unterkapitel enthalten, klicken Sie bitte einfach auf die entsprechenden Einträge der folgenden Liste: