Insektenporträts in der WebApp NABU Insektensommer

Wichtiger Hinweis: Bei den auf unseren Hilfeseiten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung der WebApp ist darüber nicht möglich. Um die erläuterten Details umzusetzen, rufen Sie bitte sie auf und führen Sie die Aktionen dort durch. Zum Öffnen der Seite bitte hier klicken.


 

In der kostenlosen WebApp NABU Insektensommer finden Sie derzeit 457 Insektenporträts aus 21 Ordnungen (siehe unten). Ein großer Teil beschreibt einzelne Arten, andere Porträts widmen sich mehreren Arten gleichzeitig, wenn diese eng miteinander verwandt sind und miteinander verwechselt werden können. Beispiele hierfür sind die Texte über Weißlinge der Gattung Pieris oder über die Familie der Brackwespen (Braconidae).

Sie können in der Übersicht entweder auf eines der Symbolbilder klicken, um zur Liste der Porträts aus jeweiligen der Ordnungen zu gelangen. Oder aber Sie nutzen das Suchfeld oben auf der Seite. Geben Sie dafür bitte den entsprechenden Text ein und wählen Sie die gesuchte Art gegebenenfalls in der Auswahlliste aus, um das Artporträt aufzurufen.

Hinweis: Die Suche liefert nur dann Ergebnisse, wenn zur jeweiligen Art ein Porträt innerhalb der WebApp vorliegt.

Aufbau der Insektenporträts

Jedes Insektenporträt umfasst folgende Inhalte:

  • Bild der Art (inklusive Link auf eine Bildergalerie mit bis zu 8 Fotos, siehe unten)
  • Verwandtschaft
  • Beschreibung des erwachsenen Insekts
  • Beschreibung des jugendlichen Insekts
  • Verwechslungsarten
  • Beobachtungszeit (kombinierte Grafik erwachsenes und jugendliches Insekt)
  • Lebensweise
  • Vorkommen (kombinierte Grafik erwachsenes und jugendliches Insekt)
  • Beobachtungshäufigkeit.

In vielen Fällen gibt es außerdem weitere Fakten in der Rubrik „Wissenswertes“.

Hinweis: Die Grafiken unter Beobachtungszeit, Vorkommen und Beobachtungshäufigkeit beziehen sich auf die Sichtungen, die bisher auf nabu-naturgucker.de für in Deutschland liegende Gebiete gemeldet wurden.

Das heißt, die Beobachtungshäufigkeit sagt nichts über die eigentliche Häufigkeit einer Art aus. Zudem ist die Grafik zum Vorkommen keine Verbreitungskarte, da sie unter anderem keine Angaben zu den Funden in Nachbarländern enthält. Für die Grafik der Beobachtungszeiten gilt dies ebenfalls, denn sie berücksichtigt lediglich Meldungen aus Deutschland. Überdies sind in den drei Grafiken sämtliche Daten zu den Arten zusammengefasst, sie sind nicht nach Entwicklungsstadien der Insekten (erwachsenes oder jugendliches Tier) getrennt.

Aufrufen der Bildergalerie

Bis zu 8 Fotos der jeweiligen Art sind in den Insektenporträts enthalten. Um diese Bildergalerie aufzurufen, klicken Sie bitte auf das kleine Kamerasymbol unten rechts auf dem Bild oben auf der Seite, siehe Markierung #1.

Hinweis: Um aus der Bildergalerie zum Insektenporträt zurückzukehren, nutzen Sie bitte die Zurück-Funktion Ihres Browsers.

Verlinkungen innerhalb der Insektenporträts

Viele Insektenporträts der WebApp NABU Insektensommer enthalten – hauptsächlich bei den Verwechslungsarten – interne Links zu den jeweiligen Porträts. Sie sind durch einen nach rechts weisenden Pfeil vor den Wörtern und blaue Schrift gekennzeichnet, siehe Markierung #2. Die verlinkten Porträts öffnen sich jeweils im selben Tab Ihres Browsers.

An einigen Stellen sind auf externe Seiten verweisende Links in die Porträts eingebunden. Diese Links öffnen sich in neuen Tabs.

Verweis auf insektenbox.de

Im deutschsprachigen Raum ist die Internetseite insektenbox.de eine feste Größe. Ihr Betreiber Wilfried Funk trägt seit 2007 in akribischer Arbeit Informationen zu Insekten zusammen. Er hat sich damit einverstanden erklärt, dass für die Erstellung der Porträttexte der WebApp NABU Insektensommer auf seine Artporträts zurückgegriffen werden darf. Jene Porträts, bei denen dies erfolgt ist, wurden von uns entsprechend gekennzeichnet.

Wir danken Herrn Funk herzlich für die Zusammenarbeit!

In der WebApp durch Porträts vertretene Insektenordnungen

Folgende Insektenordnungen sind in der WebApp in Form von Insektenporträts vertreten:

  1. Eintagsfliegen (Ephemeroptera)
  2. Fangschrecken (Mantodea)
  3. Fischchen (Zygentoma)
  4. Fransenflügler oder Thripse (Thysanoptera)
  5. Großflügler oder Schlammfliegen (Megaloptera)
  6. Hautflügler, also Bienen, Wespen und Ameisen (Hymenoptera)
  7. Heuschrecken (Orthoptera)
  8. Käfer (Coleoptera)
  9. Kamelhalsfliegen (Raphidioptera)
  10. Köcherfliegen (Trichoptera)
  11. Libellen (Odonata)
  12. Netzflügler (Neuroptera)
  13. Ohrwürmer (Dermaptera)
  14. Schaben (Blattodea)
  15. Schmetterlinge (Lepidoptera)
  16. Schnabelfliegen (Mecoptera)
  17. Schnabelkerfe, also Zikaden, Röhrenblattläuse etc. (Hemiptera)
  18. Staubläuse (Psocoptera)
  19. Steinfliegen (Plecoptera)
  20. Wanzen (Heteroptera)
  21. Zweiflügler, Fliegen, Mücken etc. (Diptera)
     

 

Ihre Fragen an uns

Sie benötigen Unterstützung, weil die WebApp nicht wie gewünscht funktioniert oder Sie eine Frage zur Funktionsweise haben? Dann schreiben Sie uns an support@naturgucker.de.