Ihre naturgucker.de-Freunde verwalten

naturgucker.de dient nicht nur zum Erfassen und Verwalten von Beobachtungen sowie zum Veröffentlichen von Fotos. Unser Netzwerk hat auch eine soziale Komponente, denn Sie können sich bei uns mit Ihren naturgucker.de-Freunden vernetzen. Dadurch haben Sie und Ihre Freunde unter anderem die Möglichkeit, nach Beobachtungen und Bildern des jeweils anderen zu filtern und die betreffende Person bei Ihren Beobachtungen als aktiven Mitbeobachter anzugeben.

Wie Sie Ihre persönliche Freundesliste bearbeiten können, erfahren Sie im Folgenden.

 

#1. Meine Freunde: neu & bearbeiten

Wenn Sie Ihre Freundesliste erweitern oder bearbeiten möchten, also neue Freunde auswählen oder bisherige aus Ihrer Liste entfernen wollen, müssen Sie einfach nur auf das Zahnrad-Symbol oben im Kopf der Seite klicken, das sich neben Ihrem Profilbild befindet. Wählen Sie dann aus dem kleinen Menü den Eintrag "meine freunde".
 

#2. Neue Freunde speichern

Auf der Seite "meine freunde" können Sie nun andere Naturgucker als Ihre Freunde freischalten. Die von Ihnen ausgewählten Nutzer von naturgucker.de können sich anschließend gezielt Ihre Beobachtungsdaten, Bilder und Kommentare anzeigen lassen und sind somit mit Ihnen vernetzt. Diese Vernetzung funktioniert allerdings nur in eine Richtung: Sie erteilen den von Ihnen ausgewählten Naturguckern quasi die Erlaubnis, die Angaben auf naturgucker.de nach Ihren Daten zu filtern.

Hinweis: Solange die anderen Nutzer Sie nicht ebenfalls als Freund/in freigeschaltet haben, können Sie die Filterfunktion nicht verwenden. Ihr Gegenüber muss dafür zunächst selbst sein Einverständnis erklären, indem der andere Nutzer Sie als Freund/in freischaltet. Das mag kompliziert wirken, doch naturgucker.de möchte so jedem Nutzer die Möglichkeit geben, die Auffindbarkeit seiner Daten selbst zu steuern.

Einen neuen Freund speichern Sie, indem Sie den Nachnamen der jeweiligen Person in das Suchfeld oben auf der Seite eingeben. Handelt es sich um einen Nachnamen, der nur einmal unter allen Nutzern von naturgucker.de vorhanden ist, ist die Zuordnung eindeutig und das System trägt die Person automatisch in Ihre Freundesliste ein.

Da manche Nachnamen jedoch häufiger als andere vorkommen, kann es sein, dass Ihnen eine mehr oder minder lange Liste von Personen angezeigt wird. Die Liste enthält immer auch den Vornamen und den Wohnort, damit Sie die von Ihnen gewünschte Person leichter identifizieren können.

Klicken Sie dann mit der Maus den gewünschten Namen an. Dadurch fügt das System ihn automatisch Ihrer Freundesliste hinzu, in der der Name danach erscheint. Angezeigt wird sie auf der Seite im Feld unter der Überschrift "Sie haben folgende Naturgucker als Freund/in freigeschaltet".

Hinweis: Jeder Nutzer von naturgucker.de, der von einem anderen Nutzer als Freund freigeschaltet wurde, erhält daraufhin eine eMail mit dem Titel "Sie wurden als Freund bei naturgucker.de freigeschaltet". In dieser automatisch vom System verschickten Nachricht ist unter anderem vermerkt, wer die Freischaltung als Freund durchgeführt hat.

Achtung: Von Ihnen freigeschaltete Freunde haben fortan Einblicke in Ihre geschützten Beobachtungen!

 

 
#3. Freunde löschen

Falls Sie mit bestimmten anderen Nutzern von naturgucker.de nicht mehr befreundet ( = vernetzt) sein möchten, können Sie dieses "Entfreunden" ganz einfach per Mausklick in der Liste durchführen. Klicken Sie dafür einfach den Vermerk "Löschen" hinter dem entsprechenden Nutzernamen an. Hierdurch nehmen Sie der jeweiligen Person die Berechtigung, die von Ihnen stammenden und auf naturgucker.de gespeicherten Beobachtungsdaten, Bilder und Kommentare gezielt anzeigen zu lassen. Auch kann der Ex-Freund Sie nicht mehr als aktiven Mitbeobachter eintragen.
 

#4. Freunde ein- und ausblenden

Auf der naturgucker.de-Seite "meine freunde" finden Sie im unteren Bereich eine Liste, der Sie entnehmen können, welche anderen Naturgucker Sie als Freund oder Freundin freigeschaltet haben. In dieser Liste gibt es hinter den Namen Ihrer Freunde jeweils der Vermerk "ausblenden" oder "einblenden". In der Beispielabbildung sind jeweils jene Freunde mit der #4 markiert, die aktuell ausgeblendet sind. Deshalb steht für sie nur die Option "einblenden" zur Verfügung. Bei den Freunden, hinter denen "ausblenden" steht, ist es umgekehrt. Sie werden aktuell angezeigt und können somit auf Wunsch ausgeblendet werden.

Doch wozu soll das nützlich sein? Mit Hilfe dieser Funktionen können Sie die damit verknüpfte Auswahlliste unter "beobachtungen", "bilder" und "kommentare" verkürzen oder erweitern, ohne den Freundschaftsstatus ändern zu müssen. Dabei bedeutet "ausblenden", dass der jeweilige Freund in jedem entsprechenden Auswahlmenü, in dem Sie nach Daten von Freunden filtern können, angezeigt wird und somit ausgewählt werden kann. Ist in Ihrer Liste unter "meine freunde" hingegen "einblenden" vermerkt, finden Sie den Namen des entsprechenden Freundes in den Auswahllisten unter "beobachtungen", "bilder" und "kommentare" nicht. Um dies wieder zu gewährleisten, müsste er entsprechend wieder eingeblendet werden.

Hinweis: Die in Ihrer Liste ausgeblendeten Freunde bemerken es übrigens nicht, wenn Sie sie (vorübergehend) in Ihrer individuellen Seitenansicht von naturgucker.de unsichtbar gemacht haben.