Neue Monitoring-Beobachtungen melden

Im Rahmen verschiedener Monitoring-Projekte geht naturgucker.de bestimmten Fragestellungen nach. Nutzer, die sich daran beteiligen und ihre Beobachtungen melden möchten, können dafür die jeweiligen Monitoring-Meldeformulare verwenden, deren Bedienung wir in diesem Kapitel stellvertretend am Beispiel des Formulars "Frühe Blüher" vorstellen.

Hinweis: Das Besondere an den Meldeformularen ist, dass der Nutzer zum Melden seiner Beobachtungen nicht im naturgucker.de-System angemeldet sein muss. Fakultativ ist dies natürlich trotzdem möglich.

 

#1. Meldeformular aufrufen

Von der Projektstartseite aus lässt sich das bebilderte Meldeformular aufrufen, indem auf das grüne Fernglas-Symbol ("neue beobachtung") geklickt wird.

 

#2. Einen Ortsnamen eingeben

Geben Sie einen Ortsnamen in der Nähe des Punktes ein, an dem Sie Ihre Beobachtungen gemacht haben, die Sie auf naturgucker.de nun melden möchten. Alternativ können Sie eine geografische Bezeichnung wie "Kaiserstuhl" oder "Niedersachsen" eingeben. Klicken Sie dann auf das Lupensymbol oder drücken Sie die Return-Taste (Eingabe-Taste).

Sobald die Karte rund um die von Ihnen eingegebene Stadt beziehungsweise rund um den Ort vollständig angezeigt wird, setzen per Doppelklick einen individuellen geografischen Marker auf die Karte, siehe Markierung #3.

 

#4. Datum eingeben

Geben Sie nun das Datum ein, zu dem die von Ihnen zu meldende Beobachtung gehört. Auf Wunsch können Sie unterhalb des Datums auch noch eine exakte Angabe zur Uhrzeit Ihrer Beobachtung machen. Anders als die Datumseingabe handelt es sich bei der Eingabe der Uhrzeit jedoch nicht um ein Pflichtfeld.

 

#5. Beobachtete Art auswählen

Im unteren Teil des Eingabeformulars finden Sie eine Bildübersicht aller im jeweiligen Monitoring berücksichtigten Arten. Klicken Sie in das "Anzahl"-Feld der Art, zu der Sie eine Beobachtung melden möchten. Nun können Sie im nächsten Schritt Ihre Angaben zur Anzahl machen.

Es wäre wünschenswert, die Beobachtung zu konkretisieren. Klicken Sie bitte hierfür auf das Auswahlmenü "beobachtung", siehe Markierung #6. Aus dem sich öffnenden Menü können Sie per Mausklick nun eine Beschreibung für Ihre Beobachtung wählen, zum Beispiel "knospend" oder "aufblühend".

Tipp: Falls Sie mehrere der Zielarten des jeweiligen Monitorings am selben Ort beobachtet haben, können Sie nun alle weiteren Angaben gemäß der zuvor gegebenen Beschreibung einfügen.

Tipp 2: Sind Sie sich nicht ganz sicher, welche Art Sie gesehen haben, können Sie weitere Bilder aufrufen, siehe unten.

 

#7. Weitere Arten melden

Falls Sie am Fundort eine weitere Arten beobachtet haben, die Sie gern melden möchten und die keine Zielart des jeweiligen Monitorings ist, können Sie die Beobachtung selbstverständlich trotzdem melden. Möglich ist dies unterhalb des Bildbereichs des Eingabeformulars, siehe Markierung #7.

Zunächst geben Sie im Feld "suche: art" den Artnamen ein und wählen ihn aus der Auswahlliste aus. Anschließend füllen Sie bitte aus, wie viele Exemplare/Individuen Sie gesehen haben und fügen Sie nach Möglichkeit weitere Beobachtungsdetails wie etwa "blühend" oder das Geschlecht hinzu.

Hinweis: Anfangs zeigt das Formular hier nur einen Eingabebereich für eine Art an, doch sobald Sie Angaben gemacht haben, wird ein weiterer leerer Eingabebereich eingeblendet, den Sie ebenfalls befüllen können, aber nicht müssen. So können Sie insgesamt bis zu fünf weitere Arten melden.

 

#8. Ihre persönlichen Daten eingeben

Sie können Ihre Beobachtungen bei naturgucker.de zwar ohne eine vorherige Registrierung melden. Doch für den Fall, dass sich Rückfragen zu Ihrer Beobachtung ergeben, benötigen wir Ihre Kontaktdaten. Diese müssen vor dem Speichern eingetragen werden.

Falls Sie ein Benutzerkonto bei naturgucker.de haben und im System angemeldet sind, entfällt dieser Schritt selbstverständlich.

Hinweis: Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass naturgucker.de großen Wert auf das Thema Datenschutz legt.

 

#9. Ihre Beobachtung(en) speichern

Nachdem Sie alle Angaben gemacht haben, die in Bezug auf Ihre Beobachtung(en) wichtig sind, scrollen Sie bitte nach ganz unten und klicken Sie "speichern", wenn Sie die Daten an naturgucker.de übermitteln möchten.

Verwerfen können Sie die Daten, indem Sie stattdessen auf "abbrechen" klicken. Es öffnet sich dann automatisch erneut die Startseite des jeweiligen Monitorings.

Hinweis: Mit dem Speichern der im Formular gemachten Angaben akzeptieren Sie die Nutzungsbestimmungen von naturgucker.de.

 

#10. Weitere Artbilder aufrufen

Sie würden gern mehr Bilder der Zielarten des jeweiligen Monitorings betrachten, um sicherzugehen, dass Sie die richtige Art melden? Dann klicken Sie einfach im Bildteil des Eingabeformulars auf eines der Artenbilder. Dadurch öffnet sich eine Bildergalerie, in der sämtliche auf naturgucker.de vorliegenden Fotos der jeweiligen Art zu sehen sind, die bestimmungsrelevante Merkmale zeigen.

Im linken Teil des Galerie-Fensters finden Sie jeweils ein Bild in Großansicht, im rechten Teil (siehe Markierung #11) sind die Detailangaben zum Bild vermerkt und im unteren Abschnitt des Fensters ist eine Übersicht der zur jeweiligen Art verfügbaren weiteren Bilder zu finden (siehe Markierung #12).

Weitere Informationen zu den Bedienmöglichkeiten finden Sie in unserem Hilfetext zu Bildserien.

 

Bilder zu ihrer Beobachtung hochladen

Beobachtungen mit Bilder zu dokumentieren und zu belegen, ist eine weit verbreitete Praxis, die auch naturgucker.de unterstützt. Jedoch ist das Hochladen von Belegbildern nur dann möglich, wenn Sie im naturgucker.de-System angemeldet sind. Das heißt, über das Direkteingabe-Formular unserer Monitorings können wir nicht angemeldeten Nutzern keine Möglichkeit für das Hochladen von Bildern anbieten.

Wenn Sie Beobachtungen und Bilder zum Monitoring beitragen möchten – worüber wir uns selbstverständlich sehr freuen würden! -, dann möchten wir Sie bitten, sich auf naturgucker.de zu registrieren beziehungsweise sofern dies bereits geschehen ist im System anzumelden. Wie Sie als angemeldeter Nutzer Bilder hochladen können, erfahren Sie hier.