Teilnahmebedingungen

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) veranstaltet im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens diesen Pilzkartierungswettbewerb unter dem Motto „Finde deinen Glückspilz“ mit freundlicher Unterstützung der naturgucker.de gemeinnützige eG.

Die Aktion findet vom 1. August bis 31. Dezember 2021 statt. Alle interessierten Beobachter*innen haben während dieses Zeitraumes die Möglichkeit, sich mit ihren Naturbeobachtungen von Fliegenpilzfunden zu beteiligen.

Es geht in dem Wettbewerb darum, Beobachtungen von Fliegenpilz-Vorkommen auf pilzgucker.de/fliegenpilz zu melden. Jede mit Bild(ern) aus dem Wettbewerbszeitraum stammende Beobachtung, die bis spätestens zum 31. Dezember 2021 auf pilzgucker.de (eine Projektseite von naturgucker.de) veröffentlicht wird, nimmt am Wettbewerb teil. Durch das Hochladen der Bilder auf pilzgucker.de (naturgucker.de) werden einfache Nutzungsrechte durch die DGfM freigegeben. Die Teilnehmenden erklären sich mit der Weitergabe ihrer Anmeldedaten von naturgucker.de an die DGfM ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit den Gewinner*innen einverstanden.

Preisvergabe im Rahmen der Mitmachaktion

Voraussichtlich im Januar 2022 verlost die Deutsche Gesellschaft für Mykologie unter allen Teilnehmer*innen folgende 100 Preise:

1. Preis: Auf Pilzpirsch mit einem DGfM-Experten - die DGfM vermittelt eine Pilzexkursion mit einem anerkannten Pilzsachverständigen, Feldmykologen oder PilzCoach in der Region der/des Preisträger*in

2. Preis: 1 x Original Zunderhut aus Siebenbürgen

3. Preis: 1 x das Buch „Heilende Pilze“, 2. Auflage von Jürgen Guthmann, Quelle & Meyer Verlag

4. Preis: 1 x das Buch „Die Pilze Deutschlands“, Guthmann/Hahn, Quelle & Meyer Verlag

5. Preis: 1 x „Grundkurs Pilzbestimmung“ von Rita Lüder, Quelle & Meyer Verlag

6. bis 8. Preis: 1 x das Buch „Pilze. Eine Galerie“, Kosmos-Verlag

9. bis 13. Preis: 1x das Buch „Welcher Pilz ist das?“, Kosmos-Verlag

14. bis 27. Preis: je 1 x das Buch „Handbuch für Pilzsammler“, Kosmos-Verlag

28. bis 30. Preis: je 1 x das Buch „Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger“, Kosmos-Verlag

31. bis 34. Preis: je 1 x das Buch „Ein gutes Dutzend wilde Pilze“, Kosmos-Verlag

35. bis 37. Preis: je 1 x das Buch „Naturzeit Pilze“, Kosmos-Verlag

38. bis 39. Preis: je 1 x das Buch „Pilzglück“, Kosmos-Verlag

40. bis 49. Preis: je 1 x das Buch „Pilze selbst anbauen in Haus und Garten", Verlag Eugen Ulmer

50. bis 59. Preis: je 1 x das Buch „Pilze genießen“ von Dr. Rita & Frank Lüder, Kreativpinsel-Verlag

60. bis 64. Preis: je 1 x Teetasse der limitierten Sonderedition „100 Jahre DGfM“

65. bis 69. Preis: je 1 x Briefmarkenset „100 Jahre DGfM“

70. bis 79. Preis: je 1 x das Buch „10 Pilze“ von Gerhard Schuster, Ulmer-Verlag

80. bis 99. Preis: je 1 x Fliegenpilz-Nussknacker aus heimischem Buchenholz, Sonderedition „100 Jahre DGfM“, Hofmeister

100. Preis: 1 x Wandkalender „Pilze 2022“, Quelle & Meyer Verlag

Nachdem die Verlosung erfolgt ist, werden die Gewinner*innen von der DGfM benachrichtigt.

Haftung, Durchführung und Ausschluss

Die DGfM und naturgucker.de haften weder für die fehlerhafte Übermittlung noch für den Verlust von Daten, für beschädigte, fehlgeleitete oder verspätete Teilnahmeeintragungen sowie für etwaige technische Schwierigkeiten, die das Endresultat des Wettbewerbs oder die Teilnahme am Wettbewerb beeinflussen. naturgucker.de übernimmt insbesondere keine Haftung, wenn E-Mails oder sonstige Daten nicht ordnungsgemäß oder falsch eingegeben werden und infolge dessen nicht oder verspätet an naturgucker.de übermittelt werden. Im Übrigen haften die DGfM und naturgucker.de nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner Organe, Mitarbeiter und/oder Erfüllungsgehilfen.

Die Durchführung des Wettbewerbs, die Auswahl der Preise und deren Vergabe obliegen der DGfM und naturgucker.de. Maßgeblich für die Ermittlung der Preisträger*innen sind die bei pilzgucker.de/naturgucker.de eingereichten Fundmeldungen mit Bild. Die DGfM übermittelt die Adressdaten der Preisträger*innen an die jeweiligen Sponsoren zum Versenden bzw. Einlösen der ausgelobten Preise.

Die DGfM und naturgucker.de behalten sich vor, den Beobachtungswettbewerb zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden oder zu verändern. Von dieser Möglichkeit machen die DGfM und naturgucker.de nur dann Gebrauch, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulationen oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen oder einer zu geringen Teilnehmendenzahl eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten einer/eines Teilnehmenden oder einer/eines Dritten verursacht wurde, können die DGfM und naturgucker.de von dieser Person den Ersatz des entstandenen Schadens verlangen.

Sofern nicht zwingende gesetzliche Regelungen bestehen, übernehmen die DGfM und naturgucker.de keinerlei darüber hinausgehende, wie auch immer geartete Haftung im Zusammenhang mit irgendeinem im Rahmen des Wettbewerbs an eine Person vergebenen Preis. Die DGfM und naturgucker.de sind berechtigt, die Teilnahmebedingungen zu ändern. Dies wird gesondert auf dieser Webseite von naturgucker.de bekannt gegeben.

Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behalten sich die DGfM und naturgucker.de das Recht vor, Personen vom Beobachtungswettbewerb auszuschließen. Bei (auch nur versuchter) Verwendung unerlaubter Hilfsmittel oder einer Vorteilsverschaffung durch anderweitige (auch nur versuchte) Manipulation sind die DGfM und naturgucker.de berechtigt, auch nachträglich Preise abzuerkennen und diese auf Kosten der/des Teilnehmenden zurückzufordern.

Sonstiges

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Die Preisträgerschaft ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. 

Mitglieder des DGfM-Präsidiums, Mitarbeiter*innen von naturgucker.de und juristische Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Gerichtsstand ist Karlsruhe. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder eine Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder der fehlenden Bestimmung gilt eine solche, die der von den Parteien Beabsichtigten am nächsten kommt.

Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbesondere nicht die einer abschließenden Regelung.

Veranstalter

Der Fliegenpilz-Kartierungswettbewerb wird von der DGfM mit Unterstützung der naturgucker.de gemeinnützige eG veranstaltet.

Datenschutz

Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in derjenigen der DGfM.

Preisvergabe im Rahmen der Mitmachaktion

Anfang 2022 hat die Deutsche Gesellschaft für Mykologie unter allen Teilnehmer*innen folgende 100 Preise verlost:

1. Preis: Auf Pilzpirsch mit einem DGfM-Experten - die DGfM vermittelt eine Pilzexkursion mit einem anerkannten Pilzsachverständigen, Feldmykologen oder PilzCoach in der Region der/des Preisträger*in

2. Preis: 1 x Original Zunderhut aus Siebenbürgen

3. Preis: 1 x das Buch „Heilende Pilze“, 2. Auflage von Jürgen Guthmann, Quelle & Meyer Verlag

4. Preis: 1 x das Buch „Die Pilze Deutschlands“, Guthmann/Hahn, Quelle & Meyer Verlag

5. Preis: 1 x „Grundkurs Pilzbestimmung“ von Rita Lüder, Quelle & Meyer Verlag

6. bis 8. Preis: 1 x das Buch „Pilze. Eine Galerie“, Kosmos-Verlag

9. bis 13. Preis: 1x das Buch „Welcher Pilz ist das?“, Kosmos-Verlag

14. bis 27. Preis: je 1 x das Buch „Handbuch für Pilzsammler“, Kosmos-Verlag

28. bis 30. Preis: je 1 x das Buch „Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger“, Kosmos-Verlag

31. bis 34. Preis: je 1 x das Buch „Ein gutes Dutzend wilde Pilze“, Kosmos-Verlag

35. bis 37. Preis: je 1 x das Buch „Naturzeit Pilze“, Kosmos-Verlag

38. bis 39. Preis: je 1 x das Buch „Pilzglück“, Kosmos-Verlag

40. bis 49. Preis: je 1 x das Buch „Pilze selbst anbauen in Haus und Garten", Verlag Eugen Ulmer

50. bis 59. Preis: je 1 x das Buch „Pilze genießen“ von Dr. Rita & Frank Lüder, Kreativpinsel-Verlag

60. bis 64. Preis: je 1 x Teetasse der limitierten Sonderedition „100 Jahre DGfM“

65. bis 69. Preis: je 1 x Briefmarkenset „100 Jahre DGfM“

70. bis 79. Preis: je 1 x das Buch „10 Pilze“ von Gerhard Schuster, Ulmer-Verlag

80. bis 99. Preis: je 1 x Fliegenpilz-Nussknacker aus heimischem Buchenholz, Sonderedition „100 Jahre DGfM“, Hofmeister

100. Preis: 1 x Wandkalender „Pilze 2022“, Quelle & Meyer Verlag

Die Gewinner*innen wurden bereits von der DGfM benachrichtigt.

Haftung, Durchführung und Ausschluss

Die DGfM und naturgucker.de haften weder für die fehlerhafte Übermittlung noch für den Verlust von Daten, für beschädigte, fehlgeleitete oder verspätete Teilnahmeeintragungen sowie für etwaige technische Schwierigkeiten, die das Endresultat des Wettbewerbs oder die Teilnahme am Wettbewerb beeinflussen. naturgucker.de übernimmt insbesondere keine Haftung, wenn E-Mails oder sonstige Daten nicht ordnungsgemäß oder falsch eingegeben werden und infolge dessen nicht oder verspätet an naturgucker.de übermittelt werden. Im Übrigen haften die DGfM und naturgucker.de nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner Organe, Mitarbeiter und/oder Erfüllungsgehilfen.

Die Durchführung des Wettbewerbs, die Auswahl der Preise und deren Vergabe obliegen der DGfM und naturgucker.de. Maßgeblich für die Ermittlung der Preisträger*innen sind die bei pilzgucker.de/naturgucker.de eingereichten Fundmeldungen mit Bild. Die DGfM übermittelt die Adressdaten der Preisträger*innen an die jeweiligen Sponsoren zum Versenden bzw. Einlösen der ausgelobten Preise.

Die DGfM und naturgucker.de behalten sich vor, den Beobachtungswettbewerb zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden oder zu verändern. Von dieser Möglichkeit machen die DGfM und naturgucker.de nur dann Gebrauch, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulationen oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen oder einer zu geringen Teilnehmendenzahl eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten einer/eines Teilnehmenden oder einer/eines Dritten verursacht wurde, können die DGfM und naturgucker.de von dieser Person den Ersatz des entstandenen Schadens verlangen.

Sofern nicht zwingende gesetzliche Regelungen bestehen, übernehmen die DGfM und naturgucker.de keinerlei darüber hinausgehende, wie auch immer geartete Haftung im Zusammenhang mit irgendeinem im Rahmen des Wettbewerbs an eine Person vergebenen Preis. Die DGfM und naturgucker.de sind berechtigt, die Teilnahmebedingungen zu ändern. Dies wird gesondert auf dieser Webseite von naturgucker.de bekannt gegeben.

Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behalten sich die DGfM und naturgucker.de das Recht vor, Personen vom Beobachtungswettbewerb auszuschließen. Bei (auch nur versuchter) Verwendung unerlaubter Hilfsmittel oder einer Vorteilsverschaffung durch anderweitige (auch nur versuchte) Manipulation sind die DGfM und naturgucker.de berechtigt, auch nachträglich Preise abzuerkennen und diese auf Kosten der/des Teilnehmenden zurückzufordern.

Sonstiges

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Die Preisträgerschaft ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. 

Mitglieder des DGfM-Präsidiums, Mitarbeiter*innen von naturgucker.de und juristische Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Gerichtsstand ist Karlsruhe. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder eine Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder der fehlenden Bestimmung gilt eine solche, die der von den Parteien Beabsichtigten am nächsten kommt.

Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbesondere nicht die einer abschließenden Regelung.

Veranstalter

Der Fliegenpilz-Kartierungswettbewerb wird von der DGfM mit Unterstützung der naturgucker.de gemeinnützige eG veranstaltet.

Datenschutz

Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in derjenigen der DGfM.

Die Ausrichter

In Kooperation mit den beiden Nationalparks Bayerischer Wald und Nationalpark Schwarzwald.

Die Sponsoren

Unterstützt wird die Mitmach-Aktion durch Ulmer, QUELLE & Meyer, Kosmos, Kreativpinsel und Pilzteam.