24. November 2018

An diesem Samstag boten wir den Kongressbesuchern den ganzen Tag über eine Fülle von Informationen und Vorträgen sowie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen NABU-Aktiven, Naturguckern und Teilnehmern sowie den Referenten Mahlzeiten einzunehmen und sich auszutauschen.

 

Vormittagsprogramm

Das Vormittagsprogramm fand in Saal 110 (großer Saal) im OG des Hauses der Kirche statt.
 

09.00 Uhr bis 09.10 Uhr

Hartmut Mai / Stefan Munzinger
Begrüßung


09.10 Uhr bis 09.25 Uhr

Ralf Schulte
Bürgerwissenschaftliches aus dem NABU


09.30 Uhr bis 09.45 Uhr

Stefan Munzinger
naturgucker.de aktuell


10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Wolfgang Klotz
Landwirtschaft: Ökologisch engagiert und wirtschaftlich


11.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Kaffeepause
  

Seminarprogramm

 Großer Saal (OG)Raum 114 (OG)Raum 102 (OG)
11.30 - 12.00 UhrJörg Chmill
naturgucker.de und Grundschulen
Reiner Merkel
Orchideen der Abruzzen
Dr. Achim Zedler
Farbabweichungen bei Vögeln - Welche Typen gibt es?
12.00 - 12.30 UhrDaniela Franzisi
Insektensommer – zählen, staunen, schützen
Meike Terlutter
Langzeituntersuchungen über die Libellenfauna des Heideweihers NSG Hanfteich
Thomas Gerl/Melanie Urbasik
Welche Tiere sollte man kennen? - Aufbau eines Tierkanons für einheimische Wirbeltierarten
12.30 - 14.00 UhrMittagspause mit Eintopf, auch vegetarisch
14.00 - 14.30 UhrDr. Jürgen Ott
Insektensterben – Ist da was dran?
  
14.30 - 15.00 UhrFortsetzung  
15.00 - 15.30 UhrKaffeepause mit Kuchen
15.30 - 16.00 UhrDr. Rita Lüder
Die Natur als Vorbild – warum sich auch Organisationen vernetzen sollten
Gaby Schulemann-Maier
Bestimmungshilfe per Bilderkennung: Hintergründe und Praxis
Maik Sommerhage
naturgucker.de aus NABU-Sicht
16.00 - 16.30 UhrStefan Munzinger
Yunnan: Melden in unbekannten Gefilden – wie geht’s?
Dr. Thomas Hövelmann
200 Augen sehen mehr als 2 – ehrenamtliche Bestandserfassungen bei der AG Botanik des NABU Münster

Hans Schwarting
Die Rückkehr der Biber im Rhein-Main-Gebiet

16.30 - 17.30 Uhrnaturgucker.de-Team
Fragen & Antworten zu naturgucker.de
  

 

Abendprogramm

ab 18.15 Uhr
Musikalisches und Kulinarisches aus Hessen - es gab leckeres Essen und Live-Musik von Jan Luley.
 

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
An diesem Abend boten wir den Kongressbesuchern leicht verständliches Artenwissen und Musik in lockerer Kombination. Der Vortrag von PD Dr. Michael Ohl vom Museum für Naturkunde Berlin zum Thema "Keine Angst vor großen Namen – von der Kunst der Benennung und dem Vergnügen an wissenschaftlichen Tiernamen" vermochte zu begeistern.

 

21.30 Uhr
Wir freuten uns schon auf die Exkursionen am Sonntag ... Gute Nacht!