Beobachtungsdetails

Wichtiger Hinweis: Bei den auf unseren Hilfeseiten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung der Seite ist darüber nicht möglich. Um die erläuterten Details umzusetzen, rufen Sie bitte unsere Seite naturgucker.de auf und führen Sie die Aktionen dort durch. Zum Öffnen der Seite bitte hier klicken.


 

Zu sehr vielen Beobachtung gibt es auf naturgucker.de weitere Detailangaben, die auf einer Übersichtsseite dargestellt werden.

#1. Hauptmenü und "neu"

Das Hauptmenü lässt sich aufrufen, indem das Strichmenü oben links angeklickt/angetippt wird. Mehr Informationen zum Hauptmenü finden Sie hier

Sofern Sie auf der Seite registriert und angemeldet sind, finden Sie an dieser Stelle außerdem die Schaltfläche "neu ...". Es öffnet sich dann ein Formular, dessen Bedienung wir hier für Bilder und hier für Beobachtungen und Bilder beschreiben.

#3. Beobachtungsdatum

Hier ist das Datum vermerkt, an dem die darunter aufgeführte(n) Art(en) beobachtet wurde(n).

#4. und #5. Beobachter*innenname und Profilbild

Unter dem Datum ist der Name der Person zu finden, die die Beobachtung(en) hochgeladen hat. Falls der/die Nutzer*in ein Profilbild hinterlegt hat, wird es vor dem Namen angezeigt.

Hinweis: Wenn Sie den Namen antippen, öffnet sich das Profil der jeweiligen Person, in dem Sie mehr über deren Beobachtungsstatistiken erfahren. Auf dieser Seite gibt es außerdem die Möglichkeit, die/den Nutzer*in per E-Mail zu kontaktieren.

#6. Gebiet

Unter dem Namen können Sie ablesen, aus welchem Gebiet die Beobachtung stammt.

#7. Belegbilder

Gibt es zur Beobachtung ein Bild oder gar mehrere, wird dieses Bildmaterial direkt unterhalb der Beobachtungskopfzeile dargestellt. Zu vielen Beobachtungen existiert jedoch kein Bildmaterial, dann werden entsprechend keine Abbildungen angezeigt.

#8. Artname

Der Name der Art wird - sofern möglich - auf Deutsch angegeben und um den wissenschaftlichen Namen ergänzt. Letzterer befindet sich in Klammern. Hat eine Art keinen Trivialnamen, wird nur der wissenschaftliche Name angegeben. Der fett gesetzte Teil des Namens ist mit dem dazugehörigen Artporträt verlinkt. Durch Antippen können Sie dieses aufrufen.

#9. Anzahl und Detailangaben

Hinter dem Artnamen gibt es eine Zahl in eckigen Klammern, die die Gesamt-Individuenanzahl beschreibt. Nach dem Doppelpunkt folgen einzelne Angaben mit Details und Mengenangaben, sofern die/der Beobachter*in hier entsprechend differenziert hat. Die Mengenangabe kann eine Zahl sein, eine ungefähre Angabe wie zum Beispiel "min. 100" oder es kann dort ein * stehen. Das bedeutet, die Art wurde beobachtet, aber die/der Nutzer*in hat keine konkrete oder ungefähre Mengenangabe vermerkt.

Zum besseren Verständnis, wie das Ganze zu lesen ist, folgen hier einige Beispiele:

Grünspecht (Picus viridis) [1]: 1, rufend

→ Das bedeutet, es wurde insgesamt 1 Grünspecht gesehen, und dieser hat gerufen.

oder

Amsel (Turdus merula) [3]: 1, männl., singend; 2 weibl., nahrungssuchend (jagend)

→ Das bedeutet, es wurde insgesamt 3 Amseln gesehen. Ein männliches Individuum hat gesungen, zwei weibliche Individuen haben gerade Nahrung gesucht.

#11. Kommentare

Mittels des Sprechblasensymbols informiert die Seite darüber, ob es zu einer Beobachtung mindestens einen Kommentar gibt oder nicht. Eine weiße Sprechblase bedeutet, dass noch kein Kommentar vorliegt. Ist die Sprechblase grün, wurde schon mindestens ein Kommentar vermerkt.

Um einen neuen Kommentar zu schreiben oder vorhandene Kommentare zu lesen, tippen Sie bitte die Sprechblase an.

Hinweis: Einen neuen Kommentar können Sie nur dann schreiben, wenn Sie im System angemeldet sind. Wie beim Verfassen eines Kommentars vorzugehen ist, können Sie hier nachlesen.

Generelles

Im Vergleich zur Desktop-Version von naturgucker.de werden auf der für Smartphones und Tablets sowie kleinere Laptops optimierten Seite weniger Informationen zu den Beobachtungen angezeigt. Sie können weitere Angaben wie die Exkursionsinformationen (sofern überhaupt durch die/den Melder*in angegeben) nur in der Desktop-Version von naturgucker.de anschauen. Mittels dieser ist es zudem möglich, die Informationen zu Ihren eigenen bereits hochgeladenen Beobachtungen zu bearbeiten. Die für die Betrachtung auf mobilen Endgeräten optimierte Seite von naturgucker.de bietet diese Möglichkeit nicht.