Neue Bilder hochladen

Die Vielfalt der Natur lässt sich mit Bildern besonders ansprechend darstellen. Und oft können Fotos dabei helfen, Arten später noch zu bestimmen, falls es im Feld nicht gleich funktioniert. Aus diesem Grunde gibt es im Aktionsportal und auf naturgucker.de die Möglichkeit, Bilder hochzuladen. Einerseits können dies Artenbilder sein, andererseits sind auch Gebietsbilder oder Fotos der Aktionsteilnehmer selbst willkommen - zumindest sofern die Teilnehmer mit dem Veröffentlichen solcher Aufnahmen einverstanden sind.

Wie Sie Fotos zu Ihrer Aktion hochladen können, erläutern wir Ihnen im Folgenden.
 

 

#1. Bilder hochladen

Klicken Sie im Aktionsportal bitte auf den Knopf "bilder hochladen", der sich im rechten unteren Bereich des Fensters befindet.

Hinweis: Nur der Ersteller einer Aktion kann Bilder hochladen!

 

#2. Bilddatei(en) auswählen

Sie sehen nun die Eingabemaske für das Hochladen von Bildern vor sich. Darin können Sie auf das graue Feld klicken, dann öffnet sich ein Fenster im Browser, aus dem Sie eine Bilddatei auswählen können. Oder Sie ziehen einfach eine Bilddatei von Ihrem Desktop auf die Fläche und lassen sie dort fallen (drag & drop).

Sie können pro Durchgang bis zu fünf Bilder nacheinander hochladen. Voraussetzung ist, dass alle Bilder von derselben Aktion stammen und ggf. dieselbe Art zeigen.

Bilder vom selben Datum, aus demselben Gebiet mit derselben Art werden vom naturgucker.de-System, auf dem das Aktionsportal beruht, zu einer Bildserie zusammengefasst. Das erste Bild einer solchen Serie wird in der Bildübersicht angezeigt, alle anderen sind erst in der Detailansicht zu sehen, die sich öffnet, wenn in der Bildübersicht das erste Foto angeklickt wird.

Hinweis: Die Reihenfolge der Bilder lässt sich nachträglich nicht ändern, sodass das erste Bild, das in der Übersicht stellvertretend für die Serie angezeigt wird, später nicht verändert werden kann.

 

#3. Bildname

Geben Sie Ihrem Bild bitte einen aussagekräftigen Namen beziehungsweise einen kurzen Titel. Zu lange Titel werden vom System später nicht vollständig angezeigt. Bei 75 Zeichen ist hier Schluss.

 

#4. Bemerkungen und Schlagworte

Im Bemerkungsfeld können Sie den Bildinhalt erläutern/beschreiben.

Durch Voranstellen des Zeichens "#" können Sie jedes Wort im Bemerkungsfeld als Schlagwort definieren, nach dem zukünftig innerhalb von naturgucker.de gesucht werden kann; die entsprechende Funktion befindet sich momentan noch in der Entwicklungsphase. Das Suchen wird über die Funktion "daten filtern" in einer weiteren Ausbaustufe von naturgucker.de in Zukunft möglich sein.

Bitte nutzen Sie diese Verschlagwortungs-Funktion schon jetzt ausgiebig, damit Ihre Bilder später noch besser gefunden werden können. Beispielsweise sind auch Suchbegriffe wie Wald, See, Strand, etc. sehr sinnvoll.

 

#5. Datum

Zur Auswahl des Datums steht Ihnen ein Kalenderfeld zur Verfügung. Ein Klick auf das passende Datum reicht aus, um es einzustellen und dem Bild/den Bildern zuzuweisen.

Wenn Sie bereits vorher ein Bild hochgeladen haben, können Sie die Daten (Datum, Gebiet bzw. Land/Provinz) per Klick auf den Knopf "vorherige daten übernehmen" durch das System übernehmen lassen und müssen sie dann nicht noch einmal eingeben.

 

#6. Verortung

Der Name Ihrer Aktion wird automatisch eingetragen. Sie sollten nichts daran ändern!

 

#7. Artzuordnung

Wenn auf Ihrem Bild eine Art zu sehen ist, sollten Sie diese hier angeben. Dann wird Ihr Bild nicht nur in einem Gebiet oder innerhalb Ihrer Aktion, sondern auch unter der betreffenden Art auf naturgucker.de angezeigt.

 

#8. Weitere Bildangaben

An dieser Stelle können Sie weitere Angaben zu Ihrem Bild/zu Ihren Bildern eintragen, zum Beispiel ob es sich um Fotos handelt, die durch ein Beobachtungsfernrohr (Spektiv) angefertigt wurden. Wir bitten Sie, solche Fotos als "digiscopingbild" zu kennzeichnen.

Darüber hinaus können Sie an dieser Stelle festlegen, ob Sie das Bild schützen möchten. Das bedeutet, dass Angaben zum Fundort nicht detailliert einsehbar sind, siehe auch "geschützte Beobachtungen".

Falls Sie nicht wissen, welche Art auf Ihrem Bild zu sehen ist, können Sie ein Häkchen bei "bestimmungshilfe erwünscht". Oder aber Sie können durch das Häkchen "bestimmung unsicher" anderen Nutzern und Betrachtern von naturgucker.de beziehungsweise des Aktionsportals auf diesem Wege mitteilen, dass Sie bezüglich der Artzuweisung unsicher sind. Über die Kommentarfunktion können andere Nutzer und die naturgucker.de-Fachbeiräte dann in Kontakt mit Ihnen treten und Ihre Artzuweisung mit Ihnen diskutieren.
 

 

#9. Freigabe Ihres Bildes

Sie können außerdem in diesem Bereich festlegen, ob jemand Ihr Bild nutzen darf: Entweder Sie weisen ihm eine CC-Lizenz zu und/oder Sie erlauben, dass naturgucker.de, der NABU oder EuroNatur Ihr Bild ohne Nachfrage im Einzelfall benutzen darf. Sie können die Freigaben auch einzeln vergeben und so zum Beispiel nur naturgucker.de die Nutzung erlauben. Ganz wichtig: In allen Fällen müssen die "Verwender" Sie als Fotografen nennen!

Hinweis in eigener Sache:
naturgucker.de nutzt freigegebene Bilder beispielsweise für Gemeinschaftsprojekte mit Naturschutzorganisationen oder zum Bebildern von Artikeln, die auf naturgucker.de hinweisen. Die Nutzung durch naturgucker.de ist nicht-kommerziell.

 

#10. Speichern nicht vergessen!

Bitte speichern Sie zum Schluss Ihre Eingaben durch einen Klick auf den Knopf "speichern". Wahlweise können Sie auch "speichern und neue bilder" anklicken. Dann wird nach dem Speichern eine leere Eingabemaske geladen, mit der Sie wie oben beschrieben weitere Bilder hochladen können.