naturgucker.de-Beobachtungswettbewerb 2021/2022

Vom 27. November 2021 bis 6. Januar 2022 hat naturgucker.de erneut den großen und traditionell im Winter stattfindenden Beobachtungswettbewerb ausgerichtet. Teilnehmen konnten registrierte Nutzer*innen auf einfache Weise: Sie brauchten dafür lediglich Beobachtungen auf naturgucker.de zu veröffentlichen. Jede ihrer dort gemeldeten Beobachtungen aus dem Wettbewerbszeitraum galt automatisch als ein Los. Weil naturgucker.de keine geografischen Beschränkungen hat, konnten Beobachtungen aus aller Welt gemeldet werden. Wer also den Winterurlaub außerhalb Deutschlands verbracht und Beobachtungen aus einem anderen Land gemeldet hat, konnte so ebenfalls Lose "erzeugen". Selbstverständlich galten alle per NaturApp gemeldeten Beobachtungen aus dem Wettbewerbszeitraum ebenfalls jeweils als ein Los.

Teilnehmen konnten nur auf naturgucker.de persönlich registrierte Personen. Beobachtungen, die über Sammelmelder-Zugänge eingereicht wurden, galten nicht als Lose. Möchten Sie in Zukunft bei uns Beobachtungen melden und sind Sie noch nicht registriert, können Sie hier mehr über die erste Anmeldung erfahren. Ausführliche Informationen darüber, wie Sie auf naturgucker.de beim Melden von Beobachtungen Schritt für Schritt vorgehen können, gibt es an dieser Stelle. Der Ablauf beim Melden von Beobachtungen ist immer gleich und nicht nur auf dem Wettbewerbszeitraum beschränkt.

Dass sie sich am Wettbewerb beteiligt haben, hat sich für einige Menschen gelohnt! Unter allen Teilnehmenden haben wir ein hochwertiges Fernglas (siehe unten) verlost, das von unserem Partner SWAROVSKI OPTIK bereitgestellt wurde. Daneben gab es Sachpreise zum Lesen sowie gesundes Futter für Wildvögel zu gewinnen; die Gewinner*innen wurden von uns bereits schriftlich informiert.

Der Hauptpreis: das Fernglas CL Companion 8x30 von SWAROVSKI OPTIK

Mit einem Sehfeld von 132 m sorgt das neue CL Companion 8x30 im Wert von 1200 € dafür, dass Sie beim Beobachten stets den perfekten Überblick haben. Dank der 8-fachen Vergrößerung und der hervorragenden Optik liefert dieses Fernglas ein gestochen scharfes Bild. Nur 490 g schwer, liegt dieses kompakt gebaute Gerät mit seinem ergonomischen Design perfekt in der Hand. Regen und Spritzwasser machen ihm nichts aus, es ist bis in 4 m Tiefe wasserdicht. Mit diesem Fernglas lassen sich nicht nur weit entfernte Motive betrachten. Bei 3 m liegt die kürzeste Einstellentfernung. Zum Beispiel lassen sich deshalb Schmetterlinge auf einer Blüte mit dem CL Companion 8x30 ebenso betrachten.

Mehr über dieses Fernglas erfahren ...

Gewonnen hat: Birgit Wichelmann-Werth

Das konnten Sie ebenfalls gewinnen 

Wer am Wettbewerb teilgenommen hat, hatte eine Chance darauf, einen unserer weiteren Sachpreise zum Lesen zu gewinnen. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Und noch mehr beobachten

Wenn Sie sich im Rahmen unseres Beobachtungswettbewerbs "warmgelaufen" hatten, konnten Sie gleich im Anschluss mit dem Melden weitermachen. Vom 6. bis 9. Januar 2022 haben der NABU und der LBV wieder die bundesweite Mitmachaktion Stunde der Wintervögel ausgerichtet. Dabei war es das Ziel, möglichst viele Beobachtungsdaten über Vögel zu sammeln, die im Winter bei uns in Deutschland anzutreffen sind.

Mehr Informationen zur besonderen Zählweise, zur Aktion selbst sowie über alle Ergebnisse finden Sie hier.

Teilnahmebedingungen

Alle Details rund ums Mitmachen und die Teilnahmebedingungen können Sie hier nachlesen.

Ausrichter und Sponsoren